Archiv

VBC Oftringen 2 – VC Los Unidos        3:0
Sonnmatt, Oftringen – 8 Zuschauer
Sätze: 25:20 (24 min); 25:10 (20 min); 25:18 (22 min)
Total: 1h 12min 

VBC Oftringen
Weber, Heiniger, Benz, Disler, Benz, Läubli, Gerber, Loretz-Roth, Hochuli, D'Antico, Maia, Huber
Coach: C. Rössler
Assistenzcoach: N. Flückiger
Oftringen ohne: Amrhein, Burkart

VC Los Unidos
Sterchi, Graf, Meyer, Furter, Probst, Weber, Sandmeier, Kleiner, Dössegger
Coach: T. Kubin

  

Von Nora Flückiger

Beim Ligaspiel gegen den Tabellenletzten am vergangenen Mittwoch war die Ausgangslage nicht unbedingt einfach: So war das Damen 2 um zwei verletzte Spielerinnen ärmer und steckte dem Team die letzte, nervenaufreibenden Niederlage nach einer längeren Spielpause (mit ferienhalber dezimierten Trainings) noch in den Knochen. Dafür durfte sich das Team über die Rückkehr von "Reisefüdli" S. Weber freuen!

Der VBCO startete fulminant in den ersten Satz und überzeugte sofort mit einem druckvollen Spiel bis zum 4:0 – um dann jedoch in ein Loch von Eigenfehlern zu fallen. So bemerkte Coach Rössler im Timeout beim Spielstand von 4:5, dass die Oftringerinnen immerhin alle neun ersten Punkte selber gemacht hatten: Entweder für oder gegen den VBCO. Den Befreiungsschlag (im wörtlichen Sinn) lieferte S. Benz, die den Gegner direkt im Anschluss auch noch mit ihren Anspielen unter Druck setzte. Mit einem Bluewall-Monsterblock von Huber zum 11:9 und einem Rückraumangriff von Disler gelang es dem VBCO, den Vorsprung auszubauen. Doch die Gegner verbesserten ihre Verteidigung zunehmend und profitierten nach den vielen, langen Ballwechseln immer wieder von den Eigenfehlern der Oftringerinnen, sodass der Spielstand knapp blieb. Nachdem Rössler bei 20:20 ihr zweites Timeout bezogen hatte, war es Disler, die einen Linienschlag versenkte und direkt im Anschluss gemeinsam mit Huber im Block punktete. Diesen Schlussspurt zog das Team bis zum Ende durch und S. Benz verwertete mit einer Finte in die Feldmitte den Satzball zum 25:20.

Den zweiten Satz startete das Damen 2 wie es den ersten beendet hatte: Mit einer Finte in die Feldmitte – dieses Mal durch Hochuli. Die Oftringerinnen zeigten nun, dass sie wieder zu ihrer eigentlichen Spielform zurückgefunden hatten, und insbesondere das Zusammenspiel zwischen Passeuse V. Benz und den Mitteangreiferinnen harmonierte hervorragend. So gelang Huber sogar (praktisch) ein Schlag auf die Dreimeterlinie und Gerber pfefferte ihre Angriffe abwechslungsweise nach links und rechts! Den Gegnerinnen wollte nun gar nichts mehr gelingen – Hochuli servierte neun mal hintereinander und liess sich auch durch das gegnerische Timeout beim 17:9 nicht beirren. Die Oftringerinnen bestachen weiterhin durch ihr souveränes Spiel und holten den zweiten Satz mit 25:10 – wobei die Gegnerinnen mit dem Schirientscheid beim Satzball alles andere als einverstanden waren, jedoch vergeblich reklamierten (dabei hätten sie sich vielleicht eher beim VBCO bedanken sollen, ging doch immerhin die Hälfte ihrer zehn Punkte auf das Oftringer Servicefehlerkonto...).

Im dritten Satz geriet der VBCO zunächst ins Hintertreffen, bis Läubli mit einem langen Angriff auf Position 6 der Punktegewinn gelang, worauf D'Antico eine Serviceserie hinlegte. Auch in der Defense überzeugte D'Antico mit mehreren hervorragenden Aktionen und S. Benz punktete mit einem Linienschlag zum 10:7, worauf Los Unidos das erste Timeout bezog. Auch die Mitteangreiferinnen Gerber und Heiniger brillierten wieder in Block und Angriff, Hochuli überzeugte mit unmöglich zu verteidigenden langen Diagonalangriffen und Läubli punktete mehrfach mit Driveschlägen in die Feldmitte sowie einem – erfolgreich trainierten – Blockoutschlag! Zum Satzende kam auch noch Weltenbummler Weber zum Einsatz und zeigte, dass sie das Volleyballspielen nicht verlernt hatte. Mit 25:18 entschied der VBCO dieses Spiel schliesslich klar für sich.

Damit triumphiert das Damen 2 mit einem deutlichen 3:0-Sieg und schenkte nicht nur Weber, sondern auch sich selbst nach dieser Spielpause ein deutliches "Welcome Back" und ist top gerüstet für das bevorstehende Spiel am Sonntag gegen Künten!

2269 Views • Kategorien: Damen 2
« Die Trainerin meldet sich zu Wort » Zurück zur Übersicht « Qualifikation Schweizermeisterschaft U19 »
Archiv