Demo2 first Demo5 second Demo5 secondDemo2 thirdDemo2 thirdDemo2 fourthDemo2 secondDemo2 secondDemo2 second

News

Die U17-Juniorinnen durften sich heute an der Finalissima mit den drei stärksten Gegnern der U17 Saison 2016/17 messen und machten dies auserordentlich gut. Das Team klassierte sich dank zwei Siegen auf dem tollen zweiten Rang und darf sich Vize-Aargauermeister nennen.

VBC Oftringen U17
V. Muslija, G. Karkin, D. Mikalay, E. Shala, F. Bucher, J. Kalan, J. Müller, L. Nembrini, T. Krivic, T. Vucenic, A. Hochuli, L. Marino
Trainerin: R. Frey

von Rahel Frey

VBC Oftringen - BTV Aarau 0:2 (14:25, 20:25)

Nach gutem Start konnten wir bis zur Satzmitte mit den starken Gegnerinnen aus Aarau mithalten und waren ebenbürtig. Danach schlichen sich sehr viele Eigenfehler und Unkonzentriertheiten ein so dass der erste Satz klar verloren ging. Im zweiten Satz konnten wir nach schwachem Start aufdrehen und mit den Aarauerinnen mithalten. Trotz starker Verteidigung ging aber auch Satz 2 an die Favoritinnen aus Aarau.

VBC Oftringen - Volley Würenlingen 2:0 (26:24, 25:23)

Im zweiten Spiel gegen Würenlingen lagen wir schnell mit sechs Punkten zurück. Wir spielten zwar mit, hatten gute Verteidigungsaktionen, brachten den Ball bei unseren Gegnerinnen aber einfach nicht im Feld unter. Immer waren Hände oder Arme der Würenlingerinnen zur Stelle. Beim Stand von 17:24 hätte wohl niemand gedacht, dass wir das noch drehen. Aber Dorkas am Service und das ganze Team zeigten ihre Nervenstärke. 9 Punkte später und ein paar weisse Haare mehr für die Trainerin stand es 26:24. Im zweiten Satz starteten wir wieder etwas lethargisch und mussten zu Beginn einem Rückstand von vier Punkten nachrennen. Mitte Satz hatten wir uns gefangen und unsererseits zwei, drei Punkte Vorsprung herausgeholt. In der Money-Time wurde es dann aber nochmals eng. Schliesslich konnten wir aber mit gutem Service-Spiel den Sack zu machen und gewannen auch diesen Satz mit nur zwei Punkten Vorsprung 25 zu 23.

VBC Oftringen - Volley Schönenwerd 2:0 (25:16, 25:11)

Im dritten Spiel - ohne Pause - trafen wir auf den TV Schönenwerd. Zu Beginn noch etwas auf Sparflamme laufend, drehten wir beim Stand von 6:6 endlich auf, wurden wacher, konsequenter im Angriff und präziser in der Annahme. Nach zwei guten Serviceserien und einem komfortablen Vorsprung von bis zu 8 Punkten, gewannen wir den ersten Satz mit 25:16. Im zweiten Satz wollten wir sie nicht mehr aufkommen lassen und den Druck mit guten Services und platzierten Angriffen und Finten hochhalten. Das gelang uns ausgezeichnet. Wir gewannen auch diesen Satz klar mit 25:11 Punkten und dürfen uns über den zweiten Platz hinter BTV Aarau freuen.

2425 Views • Kategorien: Juniorinnen U17
« Aargauer Cup: Veni vidi vici » Zurück zur Übersicht « Alles ist möglich! »
Archiv

»Ausrüster

» Veranstaltungen

» Youtube-Kanal