Demo2 first Demo5 second Demo5 secondDemo2 thirdDemo2 thirdDemo2 fourthDemo2 secondDemo2 secondDemo2 second

News

Gewählte Kategorie: Damen 2 [Auswahl aufheben]

VBC Oftringen 2 - DTV Künten      3:0
MZH Oftringen – 20 Zuschauer
Sätze: 25:23 (27 min); 25:17 (23 min); 25:20 (24 min)
Total: 1h 20min
 
VBC Oftringen
Weber, S. Benz, Disler, V. Benz, Loretz, Hochuli, Läubli, Heiniger, Huber, Maia
Coach: C. Rössler
Oftringen ohne: Flückiger, Amrhein, Burkart, D’Antico, Gerber
 
DTV Künten
Stadler, Kalchofner, Schober, Vock, Fischer, Fischer, Duttwiler, Staubli, Peterhans
Coach: Heimgartner
 
Von Caroline Rössler
 
Da die Teameigene Presseschreiberin Flückiger am letzten Match nicht dabei sein konnte (vermutlich besuchte sie einen Kurs: „wie gehe ich verletzungsfrei mit meinem Hund gassi“) nehme ich mich mal der Herausforderung eines Matchberichtes an. Irgendwie happert es zwar jetzt schon am Ideenreichtum – ihr möget mir verzeihen – trotzdem möchte ich noch nicht aufgeben :-) So, aber nun zum Wesentlichen:
 
Nach wie vor mit einem reduzierten Kader aber trotzdem nicht weniger motiviert, startete die 2. Damenmannschaft des VBC Oftringen am letzten Sonntag um 15.30 Uhr mit Vanessa Benz am Service direkt mit einem 3:0 Vorsprung in die Partie gegen den DTV Künten. Die Schwester Sabrina Benz doppelte sogleich nach und nach wenigen Minuten Spielzeit führte der VBCO mit 6:1. Nach einigen guten Services der gegnerischen Nr. 3 schmolz der Vorsprung jedoch wieder und Coach Rössler nahm beim Spielstand von 10:9 ihr erstes Timeout. In Folge konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen und es blieb spannend. Am Ende des Satzes zeigte der VBCO Nerven und konnte den Durchgang knapp mit 25:23 in trockene Tücher bringen (man erinnere sich, im Vorrundenspiel hat der VBCO den ersten Satz mit 23:25 verloren – Revanche geglückt).
 
Der Start in den 2. Satz verlief ausgeglichen. Erst beim Spielstand von 8:7 zeigten die Oftringerinnen ihre Klasse und punkteten 7 Mal in Folge. Insbesondere die stabile „Bluewall“ bereitete den Damen aus Künten immer wieder Mühe (Seri, da nehme ich in den Trainings doch gerne immer wieder mein Handy raus für die Unterarmstützen :-)). Der Vorsprung konnte verwaltet werden und der Satz ging mit 25:17 an den VBCO.
 
Nun gilt es die Konzentration hoch zu halten, den Sack zuzumachen, die Leistung aus den ersten beiden Sätzen zu bestätigen und die 3 Punkte nach Hause mitzunehmen. Gesagt – getan. Mit einer kämpferischen Teamleistung ist das SOLL erfüllt und der Satz- und Matchgewinn durfte bejubelt werden.
 
Ich bin sehr stolz darauf, was das Team in dieser Saison bereits erreicht hat, „es fägt met öich“! Sind wir gespannt welche Überraschungen das Damen 2 noch für uns bereit hält. Kommenden Sonntag findet das Cup-Halbfinale gegen den 2. Ligisten aus dem Fricktal statt. Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Fans. „Mer händ nüt zverlüüre ond heee, ergendwenn muess jo de Fluech gäge die Fricktaler-Teams broche wärde“ :-)
 
2560 Views • Kategorien: Damen 2
« Alles ist möglich! » Zurück zur Übersicht « Welcome Back! »
Archiv

»Ausrüster

» Veranstaltungen

» Youtube-Kanal